SCB Schitag Jänner 2014

Trotz des wenigen Schnee´s, haben die Bergbahnen ihre Hausaufgaben gemacht und wir fanden super Bedingungen vor. Die Pisten waren hart, aber sehr gut präpariert und deshalb ein Genuss zum fahren. Über die Bärenbadkogel Bahnen gelangen wir bis zur Resterhöhe und wieder retour. Um halb elf gab es die erste Cafepause bzw. wurde die erste Unterhopfung der Mitglieder getilgt. Zur Überraschung aller, servierten uns die netten Kellnerinnen von der Panoramaalm eine runde Schnaps, dazu Rumkugeln und Nüsse. 

    

Nach der Pause, folgten noch weitere Gipfelsiege und die gefahrenen Kilometer wurden erhöht. Danach hatten alle einen "Bärenhunger" und deshalb ging es zur "Bärenbadalm" in Jochberg mit dem Bier von hier. Auf dem Weg dort hin, gab es noch einen kleinen Unfall. Wie Anfänger auf dem Lift, hatten Steff und Springi vergessen, vor dem Ausstieg den Bügel zu öffnen und bei Steff brach ein Schistecken ab. Angekommen bei der Bärenbadalm, organisierte sich Steff einen neuen Leki Stecken, den ein anderer Schifahrer bei der Bahn hinterlegt hat. Nachdem alle wieder gestärkt waren ging es weiter Richtung Kirchberg.

Hier geht´s zu unserer Schirunde auf dem Plan: klickst Du einfach

Da die Pistenverhältnisse stark nachgelassen haben und die Anzahl der Schifahrer sehr stark angestiegen war, entschlossen wir uns Richtung Kirchberg auf den Weg zu machen. Mit der 3S Bahn ging es auf den Pengelstein. Da sich die Müdigkeit nach 8800 Höhenmetern bei allen bemerkbar machte, entschlossen wir uns zur Pengelsteinbahn abzufahren. Dort versammelten wir uns in der Kitzalm und gingen zum Apre´s Ski über.

    

Nach ein paar Bier schwindete die Koordination eines Mitgliedes, dadurch gab es für andere eine zweimalige Bierdusche. Als ein weiteres Mitglied das Glas nicht mehr halten konnte, entschieden wir uns nach einer letzten Runde unseres Kassiers zur Heimreise. Um 18 Uhr holten uns dann zwei Taxibusse ab und ein erfolgreicher Schitag ging zu Ende. Die meisten machten sich auf den Weg nach Hause, bis auf einen der noch nicht genug hatte. Drei mal dürft ihr raten wer :-)

Zurück

 
Sponsoren
Sponsor 1
Sponsor 2