SCB-Stadiontour Hoffenheim, Sa 03.11.12

Nach zwei Rauchpausen und vielen kleinen "grünen Fläschchen" kamen wir um 12:30 Uhr in Heilbronn beim Ibis Hotel an und alle Teilnehmer konnten ihre Zimmer beziehen. Also trennten sich zum ersten mal die Wege der SCB-Truppe. Manche machten sich frisch, andere gingen in den von unserem Manager empfohlenen Biergarten.

Um halb zwei machten wir uns mit dem Bus Richtung Sinsheim zum Stadion auf den Weg.

Im Stadion angekommen, konnten alle SCBler ihre Waffen, Leuchtraketen usw. reinschmuggeln und bereiteten sich auf das Spiel vor. Um im Stadion an Getränke oder feste Nahrung zu kommen, mussten wieder die so geliebten Geldkarten gekauft werden. Der eine oder andere kaufte sich keine Karte - oder besser gesagt, Mr. 2 Zoll kaufte sich keine. Der hatte jedoch das Glück das neben ihm der Präsi sitzte und der holte eh Bier ohne Ende :-)

Da wir der beste Club der Welt sind und alle Mitglieder höchstes Fachwissen besitzen, können wir keine Stellungnahme zum Spiel selber abgeben, da unsere Analyse sowieso keiner verstehen würde. Nur das eine, Hoffenheim gewann gegen Schalke mit 3:2.

Nach dem Spiel konnten alle den Bus finden, obwohl sich unser größter ein bischen verirrte. Auf den Weg zurück ins Hotel wurde die Zeit natürlich genützt um die trockenen Kehlen zu befeuchten und den einen oder anderen € bei der Zockerei zu gewinnen. Da uns das empfohlene Gasthaus zu Mittag schon gut gefiel und das Essen auch gut genießbar war, hatten wir uns für 19 Uhr reservieren lassen. Dies war von großem Vorteil, den die Hütte war randvoll. Zu unserem Glück befanden sich dort auch zwei große Flat und konnten somit das Bayern Spiel auch noch verfolgen.
Nachdem alle "Bärenmanda" gegessen hatten trennten sich wieder die Wege und so ging einer Wetten dass schauen, die anderen machten einen Wanderabend durch die Stadt. Der großteil jedoch suchte sich ein "gemütliches Raucherpub" mit sehr interresanten Gästen. Da die meisten schon unter Alkoholeinfluß standen, passierte es eben das einer sehr in sich gehen musste und dabei die Augen schloss. Natürlich war dies nicht die einzige Kneipe und so zogen noch einige durch das Nachtleben von Heilbronn.
Am Sonntag trafen sich wieder alle beim gemeinsamen Frühstück.

Um 9:30 Uhr bestiegen wir wieder den Bus und machten uns auf den Weg zum nächsten Zwischenstop. Auf der Heimfahrt waren anfänglich die meisten noch nicht ganz munter, doch das hielt uns nicht davon ab, die Befürchtung des Busfahrers wahr zu machen und so wurden die letzten Flaschen des Hopfensaftes vernichtet. Natürlich glühten die Spielkarten wieder, bis wir bei "Bocking" zum Abschlußessen angekommen waren.

Danke an alle "Bärenmanda" und besonders den Organisatoren für den tollen Ausflug.

Bericht: RSP

Zurück

 
Sponsoren
Sponsor 1
Sponsor 2